Test: Volvo S60 T5 Geartronic First Edition

13. September 2019
539 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:Volvo
Klasse:Limousine
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Benzin
Leistung:250 PS
Testverbrauch:8,5 l/100km
Modelljahr:2019
Grundpreis:53.630 Euro

Volvos Mittelklasse-Familie, durch die Zahl „60“ geeint, ist nun also komplett: Nach dem SUV XC60 Ende 2017, dem Kombi V60 im Herbst 2018 und dem rustikalen V60 Cross Country Anfang dieses Jahres stellt sich nun die Limousine dem Test. Wir fahren den neuen Schweden in der „First-Edition“, die die Ausstattungslinie R-Design beinhaltet, also sportlich abgeschmeckt ist. Ein aggressiveres Außendesign, Sportsitze und eine knackige Fahrwerksabstimmung verleihen dem Nordmann etwas mehr Dynamik. Am Ende schlagen jedoch die typischen Volvo-Gene deutlich durch: Der S60 ist in seiner Klasse die Ruhe in Person, ohne dabei fad zu wirken. Das gesamte Fahrzeug versprüht ein Gefühl von Solidität und Sicherheit – dabei spielt heutzutage vor allem das Thema Fahrassistenz eine große Rolle, unser Testwagen konnte bereits teil­auto­nom fahren. 

Natürlich verzichtet die Limousine auf etwas maximales Kofferraumvolumen, dafür muss man für die elegante Linienführung aber auch fast 6000 Euro weniger hinblättern – das ist allemal eine Überlegung wert. Die bereits erwähnte „First-Edition“ bietet jedenfalls viel Ausstattung zu einem etwas reduzierten Preis – der unterm Strich natürlich trotzdem das Attribut „Premium“ verdient.

Motor & Getriebe – Solider und vibrationsarmer Vierzylinder mit ordentlich Druck bei niedrigen Dreh­zahlen, zurückhaltender Klang. Außerordentlich weich, aber dennoch zügig schaltende Wandler-Automatik.

Fahrwerk & Traktion – Relativ hartes, aber nicht unkomfortables Sportfahrwerk, deswegen auch wenig Wankneigung, Verhalten im Grenzbereich ohne Tücken. Die feine Lenkung könnte etwas direkter sein. Auch ohne Allrad tadellose Traktion, solide Bremsen.

Cockpit & Bedienung – Etwas unübersichtliches und schwer zu erlernendes Infotainment-System. Grund­funktionen hauptsächlich über Touchscreen, immerhin auch echten Tasten und Drehregler für Lautstärke vorhanden. Tolle Ergonomie, angenehmes Gestühl. Nicht allzu viele Ablagen. Für eine Limousine relativ gute Übersicht nach hinten.

Innen- & Kofferraum – Ordentliches Platzangebot vorne und hinten, Kopffreiheit im Fond geht in Ordnung. Durch­schnittlich großer Kofferraum, gut nutzbar, Rücksitzlehnen 2:1 umlegbar (Schalter dafür nur fahrerseitig neben der Fond-Kopfstütze), dann fast ebene Ladefläche.  

Dran & Drin – Edle Materialien, top Verarbeitung. Beim S60 grundsätzlich passable Serien­ausstattung, mit fair gepreisten Ausstattungslinien und Paketen erweiterbar. Nur mit Automatik erhältlich, Allrad kostet 2055 Euro Aufpreis.

Schutz & Sicherheit – Natürlich alle gängigen Airbags vorhanden, viele Assistenzsysteme zudem Serie, bis zum teilauto­no­men Fahren aufrüstbar.

Sauber & Grün – Trotz Frontantrieb recht hoher Verbrauch, dennoch vertretbar. Sehr flottes Start/Stopp-System.

Preis & Kosten – Hoher Basispreis, doch die deutsche Premium-Konkurrenz ist unterm Strich ähn­lich teuer. Garantie: zwei Jahre, gegen Aufpreis stufenweise verlängerbar. Jährlich Servicebedarf, als Limousine mit starkem Benziner nicht allzu gute Werthaltung.

Feine Materialien und ebensolche Haptik machen aus dem S60-Cockpit einen angenehmen Arbeitsplatz.

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Volvos Mittelklasse-Familie, durch die Zahl „60“ geeint, ist nun also komplett: Nach dem SUV XC60 Ende 2017, dem Kombi V60 im Herbst 2018 und dem rustikalen V60 Cross Country Anfang dieses Jahres stellt sich nun die Limousine dem Test. Wir fahren den neuen Schweden in der „First-Edition“, die die Ausstattungslinie R-Design beinhaltet, also sportlich abgeschmeckt ist. Ein aggressiveres Außendesign, Sportsitze und eine knackige Fahrwerksabstimmung verleihen dem Nordmann etwas mehr Dynamik. Am Ende schlagen jedoch die typischen Volvo-Gene deutlich durch: Der S60 ist in seiner Klasse die Ruhe in Person, ohne dabei fad zu wirken. Das gesamte Fahrzeug versprüht ein Gefühl von Solidität und Sicherheit – dabei spielt heutzutage vor allem das Thema Fahrassistenz eine große Rolle, unser Testwagen konnte bereits teil­auto­nom fahren.  Natürlich verzichtet die Limousine auf etwas maximales Kofferraumvolumen, dafür muss man für die elegante Linienführung aber auch fast 6000 Euro weniger hinblättern – das ist allemal eine Überlegung wert. Die bereits erwähnte „First-Edition“ bietet jedenfalls viel Ausstattung zu einem etwas reduzierten Preis – der unterm Strich natürlich trotzdem das Attribut „Premium“ verdient.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"]Motor & Getriebe - Solider und vibrationsarmer Vierzylinder mit ordentlich Druck bei niedrigen Dreh­zahlen, zurückhaltender Klang. Außerordentlich weich, aber dennoch zügig schaltende Wandler-Automatik. Fahrwerk & Traktion - Relativ hartes, aber nicht unkomfortables Sportfahrwerk, deswegen auch wenig Wankneigung, Verhalten im Grenzbereich ohne Tücken. Die feine Lenkung könnte etwas direkter sein. Auch ohne Allrad tadellose Traktion, solide Bremsen. Cockpit & Bedienung - Etwas unübersichtliches und schwer zu erlernendes Infotainment-System. Grund­funktionen hauptsächlich über Touchscreen, immerhin auch echten Tasten und Drehregler für Lautstärke vorhanden. Tolle Ergonomie, angenehmes Gestühl. Nicht allzu viele Ablagen. Für eine Limousine relativ gute Übersicht nach hinten. Innen- & Kofferraum - Ordentliches Platzangebot vorne und hinten, Kopffreiheit im Fond geht in Ordnung. Durch­schnittlich großer Kofferraum, gut nutzbar, Rücksitzlehnen 2:1 umlegbar (Schalter dafür nur fahrerseitig neben der Fond-Kopfstütze), dann fast ebene Ladefläche.   Dran & Drin - Edle Materialien, top Verarbeitung. Beim S60 grundsätzlich passable Serien­ausstattung, mit fair gepreisten Ausstattungslinien und Paketen erweiterbar. Nur mit Automatik erhältlich, Allrad kostet 2055 Euro Aufpreis. Schutz & Sicherheit - Natürlich alle gängigen Airbags vorhanden, viele Assistenzsysteme zudem Serie, bis zum teilauto­no­men Fahren aufrüstbar. Sauber & Grün - Trotz Frontantrieb recht hoher Verbrauch, dennoch vertretbar. Sehr flottes Start/Stopp-System. Preis & Kosten - Hoher Basispreis, doch die deutsche Premium-Konkurrenz ist unterm Strich ähn­lich teuer. Garantie: zwei Jahre, gegen Aufpreis stufenweise verlängerbar. Jährlich Servicebedarf, als Limousine mit starkem Benziner nicht allzu gute Werthaltung.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1568371149897{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1568369432665{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Feine Materialien und ebensolche Haptik machen aus dem S60-Cockpit einen angenehmen Arbeitsplatz.[/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb43501c-6f08"][vc_column_text]R4, 16V, Turbo, 1969 ccm, 250 PS (184 kW) bei 5500/min, max. Dreh­moment 350 Nm bei 1800–5500/min, Achtgang-Automatik, Vorderradantrieb, Schei­ben­­brem­sen v/h (bel.), L/B/H 4761/1850/1431 mm, Radstand 2872 mm, 5 Sitze, Wen­de­kreis 11,3 m, Reifen­dimension 235/45 R 18 (Testwagen-Bereifung Pirelli Cinturato P7), Tank­inhalt 60 l, Reich­weite 705 km, Kofferraumvolumen 442 l, Leer­ge­wicht 1677 kg, zul. Ge­­samt­ge­wicht 2190 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0–100 km/h 6,5 sec, Spitze 240 km/h, Steuer (jährl.) € 1315,44, Werkstätten in Öster­reich 48, Service alle 30.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außer­orts/Mix) 8,9/5,4/6,6 l, Test­ver­brauch 8,5 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 149/195 g/km[/vc_column_text][/vc_tab][vc_tab title="Serienausstattung" tab_id="f1a43670-69b9-103e84-32475293-fb43501c-6f08"][vc_column_text]Front-, Seiten- und Knieairbags vorne, durchgehende Kopfairbags, City-Notbremsassistent, aktiver Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Erkennung, Ra­dar-Tempomat, LED-Scheinwerfer mit Fernlicht-Automatik, Klimaautomatik,…

8

FAZIT

Edler und souveräner Premium-Mittelklassler, sportlich aufgepeppt.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Cockpit & Bedienung
Innen- & Kofferraum
Darn & Drin
Schutz & Sicherheit
Sauber & Grün
Preis & Kosten
User-Wertung : Keine Bewertungen bisher!
8

R4, 16V, Turbo, 1969 ccm, 250 PS (184 kW) bei 5500/min, max. Dreh­moment 350 Nm bei 1800–5500/min, Achtgang-Automatik, Vorderradantrieb, Schei­ben­­brem­sen v/h (bel.), L/B/H 4761/1850/1431 mm, Radstand 2872 mm, 5 Sitze, Wen­de­kreis 11,3 m, Reifen­dimension 235/45 R 18 (Testwagen-Bereifung Pirelli Cinturato P7), Tank­inhalt 60 l, Reich­weite 705 km, Kofferraumvolumen 442 l, Leer­ge­wicht 1677 kg, zul. Ge­­samt­ge­wicht 2190 kg, max. Anh.-Last 1800 kg, 0–100 km/h 6,5 sec, Spitze 240 km/h, Steuer (jährl.) € 1315,44, Werkstätten in Öster­reich 48, Service alle 30.000 km (mind. 1x/Jahr), Normverbrauch (Stadt/außer­orts/Mix) 8,9/5,4/6,6 l, Test­ver­brauch 8,5 l ROZ 95, CO2 (Norm/Test) 149/195 g/km

Front-, Seiten- und Knieairbags vorne, durchgehende Kopfairbags, City-Notbremsassistent, aktiver Spurhalte-Assistent, Verkehrszeichen-Erkennung, Ra­dar-Tempomat, LED-Scheinwerfer mit Fernlicht-Automatik, Klimaautomatik, Keyless-Go, Einparkhilfe v/h, Innenspiegel autom. abblend., Alarmanlage, Rückfahrka­mera, Bluetooth für Telefon und Audio, 9 Zoll Touch­screen- Multimedia mit USB/AUX/SD/Blue­tooth-Schnittstelle und 10 LS sowie Android Auto und Apple Car Play, Licht- und Re­gensensor, el. verstell- und beheiz­bare Sportsitze, Außenspiegel el. klappbar, 18 Zoll-Aluräder etc.

Licht-Paket (Matrix-LED-Scheinwerfer, LED-Nebelschein­werfer, autom. abblend. Spiegel etc.) € 1140,–, el. Fahrer- und Beifahrersitz mit Memory-Funktion € 1310,–, Winter-Paket Pro (heizb. Fond­sitze, Lenkrad-Heizung, Standheizung) € 1500,–, Xenium-Paket Pro (Headup-Display, Vierzonen-Klima, Armaturenbrett in Leder-Optik, Panorama-Schiebedach etc.) € 3060,–, 360 Grad-Kamera ab € 480,–, el. verstellbarer Beifahrersitz € 456,–, Premium-Sound ab € 840,–, Metallic-Lack ab € 900,–, 19/20- Zoll-Aluräder € 576,–/1296,– etc.

Kommentar abgeben