Premiere ID. GTI Concept

4. September 2023
Keine Kommentare
1.101 Views
Aktuelles

Premiere ID. GTI Concept: Die Weltpremiere dieser Studie findet im Rahmen der diesjährigen IAA in München statt – exakt 48 Jahre nach dem Weltdebüt des ersten Golf GTI auf der IAA in Frankfurt. Der ID. GTI Concept basiert auf dem im März präsentierten ID. 2all – einem künftigen elektrischen Kompaktwagen der 25.000-Euro-Klasse. Sein Frontantrieb, das Design und seine kraftvollen Proportionen machen ihn zur perfekten Ausgangsbasis für einen neuen GTI. Als der Volkswagen Chefdesigner Andreas Mindt Anfang des Jahres die ersten Skizzen zum ID. 2all entwarf, hatte er parallel bereits das sportliche Derivat vor Augen. Und genau wie der ID. 2all ist der ID. GTI Concept mehr als ein Showcar: Er ist der erste Ausblick auf die GTI-Zukunft, denn seine Serienentwicklung ist beschlossen.

 

Performance

In Sachen Kraftübertragung auf die Vorderachse verschmelzen die Welt des elektrischen ID. GTI Concept und die des turbobeatmeten Golf GTI. Denn wie in der aktuellen Generation der Sportwagen-Ikone, kommt auch in der Studie eine Vorderachsquersperre zum Einsatz, die von einem Fahrdynamikmanager elektronisch geregelt wird. Der Golf GTI und der Golf GTI Clubsport waren die ersten Volkswagen mit dieser Traktionssteuerung. Als Novum hat mit dem ID. GTI Concept nun erstmals ein elektrischer Volkswagen dieses intelligente System an Bord. Mit dem ID. GTI Concept präsentiert Volkswagen eine neue Evolutionsstufe dieser elektronisch vernetzten Fahrdynamiksysteme.

Der Punkt: Noch stärker als bei den Benzinmodellen, bezieht der Fahrdynamikmanager des ID. GTI Concept auch den Antrieb in die Steuerung mit ein, da sich die Abstimmung der E-Maschine als elektrisches System fast grenzenlos variieren lässt. Dadurch können unterschiedlichste GTI-Charaktere realisiert werden: Über einen neu entwickelten „GTI-Erlebnisschalter“ auf der Mittelkonsole kann der Fahrer dabei auswählen, welchen Antriebscharakter der ID. GTI Concept haben soll. Erstmals besteht so zum Beispiel die Möglichkeit, den Antrieb, das Fahrwerk, die Lenkung, das Sounderlebnis und selbst die simulierten Schaltpunkte im Stile eines der historischen GTI-Modelle abzustimmen – etwa wie den Golf GTI I des Jahres 1976, den ersten Golf GTI II 16V von 1986 oder den legendären Golf GTI IV „25 Jahre GTI“ von 2001. Damit wird der ID. GTI Concept zu einer dynamischen Zeitmaschine.

Exterieur-Design

Der ID. GTI Concept folgt, wie der Ur-GTI, dem Design und der Technik eines erschwinglichen Großserienmodells. Und wie bei jedem GTI zuvor, wird diese Basis mit den typischen Insignien der sportlichen Ikone individualisiert. Diese Transformation gelingt vor allem dann, wenn das Grunddesign der Baureihe bereits ein GTI-Potenzial aufweist. Dazu gehören klare und kraftvolle Proportionen und die visuelle Stabilität einer souverän auf den Rädern stehenden Karosserie. Der ID. 2all hat laut VW dieses Potenzial. In Zahlen liest sich das auf den ID. GTI Concept übertragen wie folgt: kompakte 4.104 mm in der Länge, dazwischen ein großer Radstand von 2.600 mm, eingerahmt von wuchtigen 20-Zoll-Leichtmetallrädern mit Performance-Reifen der Dimension 245/35. Dazu gesellen sich kürzeste Karosserieüberhänge. Hoch ist der GTI 1.499 mm, breit 1.840 mm. Lackiert ist der ID. GTI Concept übrigens in „Diamantsilber Metallic“, ein Farbton der ersten Golf GTI Generation.

Interieur-Design

Bereits das erste GTI-Modell begeisterte 1976 mit seinem besonderen Interieur: Damals waren es Sportsitze mit einem Karo-Muster-Bezug, ein Dreispeichen-Lenkrad mit einem tiefliegenden Pralltopf (den die Fans liebevoll Spucknapf nannten) und ein Schaltknauf im Design eines Golfballs, die aus einem Golf einen GTI machten. Das funktioniert in ähnlicher Form auch 2023. Nur eben völlig anders: Das Dreispeichenlenkrad des ID. GTI Concept ist mit einem etwas tieferliegenden Airbag ausgestattet, der die optische Brücke zum Pralltopf des Golf GTI I herstellt. Die illuminierte 12-Uhr-Markierung weist dem Fahrer stets die Richtung. In den zwei horizontalen Speichen des Multifunktionslenkrades befinden sich jeweils eine griffige Drehwalze und zwei Tasten. Damit steuert der Fahrer unter anderem die individuell konfigurierbaren digitalen Instrumente, das Augmented-Reality-Head-up-Display sowie Funktionen wie die Lautstärke. Da das Automatikgetriebe im Stile des ID.7 über einen Lenkstockhebel bedient wird, haben die Interieur-Designer das Golfball-Design des ersten GTI-Schaltknaufs auf den multifunktionalen „GTI-Erlebnisschalter“ in der Mittelkonsole übertragen. Über ihn werden die verschiedenen Fahrmodi und die individuellen Looks der Instrumente gesteuert.

Alltagstauglichkeit

Der Innenraum des ID. GTI Concept wird durch ein klares Design, eine hohe Qualitätsanmutung und eine intuitive Bedienbarkeit geprägt. Fünf Personen haben in diesem Viertürer Platz. Großzügig fällt zudem mit 490 Litern der Kofferraum aus. Darüber hinaus gilt: Da der ID. GTI Concept das MEB-Entry-Package mit dem ID. 2all teilt, kennzeichnen ihn auch dieselben praktischen Detaillösungen. Dazu gehören Features wie eine zusätzliche Staubox unter dem doppelten Ladeboden, in die zum Beispiel mehrere Getränkekisten hineinpassen. Ein weiteres Staufach mit 50 Litern Volumen gibt es unter der mit einem Griff hochklappbaren Rücksitzbank – es wurde speziell für das Ladekabel und Utensilien wie Verbandstasche, Warnwesten und das Tire-Mobility-Set konzipiert.

Darüber hinaus ist in diesem abschließbaren (Tresor-) Fach ausreichend Raum für größere Geräte wie Laptops und Tablets, die dort auch geladen werden können. Wird die 60:40 teilbare Rückbank umgeklappt, erhöht sich das Kofferraumvolumen auf 1.330 Liter. Der ID. GTI Concept ist übrigens nicht nur auf der Kurz- und Rennstrecke, sondern ebenso auf der Langstrecke zuhause (Daten zur Reichweite liegen jedoch noch keine vor). Dafür sollen sein effizienter Antrieb, das niedrige Gewicht, die gute Aerodynamik, das trotz aller Sportlichkeit komfortable Fahrwerk und eine große Batterie sorgen. Soweit die wichtigsten Infos zur Premiere ID. GTI Concept. Im Anschluss noch ein kompakter Datenkasten:

ID. GTI Concept
Antrieb MEB Entry, Frontantrieb
Länge 4.104 mm
Breite 1.840 mm
Höhe 1.499 mm
Radstand 2.600 mm
Stauvolumen 490 bis 1.330 l
Räder 245/35 R20