Lexus

Lexus SC 430

09. Dez 2002Keine KommentareTests

Das Cabrio-Coupé von Lexus zielt nicht nur optisch, sondern auch mit dem elektrisch versenkbaren Klappdach auf den Mercedes SL. Der V8 entfaltet seine 286 PS harmonisch und vor allem sehr kultiviert, wobei er von der sanft schaltenden Automatik gut unterstützt wird. Das Fahrwerk ist weitgehend neutral ausgelegt, die leichte Übersteuer-Tendenz beim Lastwechsel wird vom serienmäßigen VSC (entspricht ESP) elektronisch gezügelt. Minus: Lenkung vermittelt wenig Fahrbahnkontakt, Komfortschwäche bei Querfugen. Bequeme Sitze mit etwas wenig Seitenhalt, minimaler Fondraum, sehr kleiner Kofferraum, hohe Unterhaltskosten. Die reichhaltige Ausstattung weiß dafür ebenso zu gefallen wie die hervorragende Verarbeitungsqualität und die Fahrzeuggarantie von drei Jahren. TECHNIKV8, […]

Lexus LS 430

11. Nov 2002Keine KommentareTests

Der Lexus LS 430 ist nicht nur ein ziemlich großes & ziemlich teures Auto. Er ist einfach die Essenz dessen, was Japan momentan technisch drauf hat. Und ein Sinnbild dafür, was Lexus groß gemacht hat: Nach Deutschland schielen, High-Tech-Schmankerln kopieren und dann ein, zwei Jahre später verfeinert und ohne Kinderkrankheiten auf den Markt bringen. So verfährt Lexus etwa bei der adaptiven Automatik, beim schlüssellosen Einstieg, bei Regen- und Lichtsensor, der Stabilitätskontrolle, der Einparkhilfe – aber auch beim Design, das das Lexus-Flaggschiff ungeniert vom protzigen Vorgänger der Mercedes-S-Klasse (W 140) abkupfert.Ein paar Gimmicks zogen die Ingenieure allerdings auch aus dem Zylinder, […]

Lexus GS 430

10. Nov 2002Keine KommentareTests

Wer über genügend Kleingeld verfügt und einen ausgeprägten Hang zum Individualismus hat, der sollte sich den Lexus GS 430 einmal näher ansehen. Vorteil: Man hebt sich von der breiten Masse der Audi-, BMW- und Mercedes-Fahrer ab, wird aber trotzdem nicht an jeder zweiten Kreuzung mit neugierigen bis neidischen Blicken durchbohrt. Ein Punkt, zu dem zweifellos auch das unverbindliche GS-Styling beiträgt.Dass man mit einem Lexus nicht die Katze im Sack, sondern eines der qualitativ hochwertigsten Automobil-Produkte kauft, weiß man zwar in Japan und den USA, nicht aber in Europa. Bei uns hebt sich der Bekanntheitsgrad von Toyotas Nobeltochter nämlich nur zäh […]

Lexus IS 200 Kompressor

30. Jun 2001Keine KommentareTests

Dass Handling, Lenkung und Schaltung des Lexus IS 200 die Spitze der gehobenen Mittelklasse markieren, ist seit der Einführung des kompakten Nobel-Japaners 1999 bekannt. Dass sein 155-PS-Reihensechszylinder der Welt keinen Haxen ausreißt, aber auch. Doch wozu haben die Japaner in Köln die riesige Toyota Motorsport GmbH, die in der Vergangenheit sämtliche Rallye-Aktivitäten managte und in Zukunft den Formel-I-Einsatz von Toyota bestreiten wird? Für dieses Team ist Tuning am Lexus-Motor bloß eine Fingerübung.Weil der Zweiliter-Vierzylinder im unteren Tourenbereich eine spürbare Antrittsschwäche hat, entschied man sich für einen Kompressor. Das Ergebnis: 50 PS mehr bringen glatte 2,5 Sekunden für den Sprint auf […]

Lexus RX 300

19. Apr 2001Keine KommentareTests

Es gibt einen neuen Herausforderer im SUV-Segment: Den Lexus RX 300, der nicht nur mit elegantem Äußeren, opulenter Ausstattung und Top-Qualität lockt, sondern auch mit technischen Feinheiten. Sein laufruhiger Dreiliter-V6 mit variabler Ventilsteuerung sorgt in Verbindung mit der serienmäßigen Viergang-Automatik für gute Fahrleistungen, das aufwändige Fahrwerk bietet Einzelradaufhängung rundum, permanenten Allradantrieb, Mitteldifferenzial-Sperre (via Visco-Kupplung), Stabilitäts-Kontrolle und elektronische Antriebsschlupf-Regelung an allen vier Rädern. Im Innenraum findet man gediegene Materialien, viel Variabilität und zahlreiche praktische Details (Ablagen, Becherhalter). Komplette Serien-Sicherheit, bis auf den hohen Verbrauch weiße Umwelt-Weste. Angemessener Preis, großzügiges Garantie-Versprechen, sehr dünnes Werkstatt-Netz. TECHNIKV6, 4-Ventil-Technik, 2995 ccm, 148 kW (201 PS) […]

Lexus RX 300: US-Wahlsieger

28. Mrz 2001Keine KommentareTests

Macht als Benziner Jagd auf M-Klasse und X5: Nobel-SUV Lexus RX 300 Im Prinzip hat der Lexus RX 300 gegen M-Mercedes und X-BMW hier zu Lande keine Chance. Er ist nämlich nicht mit Diesel erhältlich. Im Verkaufszahlen-Match wird die Toyota-Tochter ihren US-Erfolg bei uns also sicher nicht prolongieren. Doch es gibt ja auch heimische SUV-Fans, die lieber einen kräftigen Benziner haben als einen vernünftig-sparsamen Selbstzünder. Sie lockt Lexus mit einem durchaus verführerischen Angebot. Preislich erkennt man´s allerdings erst auf den zweiten Blick. Denn eine Dreiviertelmillion Schilling sind erstens kein Pappenstiel und zweitens mehr, als für X5 3,0 A (712.990 Schilling) […]

Lexus IS 200

04. Jan 2001Keine KommentareTests

Der Reihen-Sechszylinder des auf den 3er-BMW angesetzten, kleinen Lexus braucht Touren für Temperament, Drehfreude und kurz abgestuftes Sechsgang-Getriebe kaschieren das aber gekonnt. Sound: am Stand unhörbar, höhertourig kernig. Fahrspaß-Plus: dynamisches Handling, direkte Lenkung, kurz geführte, exakte Schaltung, trotz straffer Abstimmung kaum Filterschwächen, ausgezeichnete Bremsen. Minus: schlechte Übersicht nach hinten, die eigenwillig gestylten Instrumente sind nicht optimal ablesbar. Vorne relativ geräumig, im Fond stört die knappe Kniefreiheit, der Kofferraum ist vergleichsweise klein und zudem zerklüftet. Immerhin: aufpreisfreie Skidurchreiche. Gewohnte Lexus-Stärke: umfangreiche Serien-Mitgift, solide Verarbeitung, gute Sicherheits-Ausrüstung, günstig in der Anschaffung (aber vermutlich weniger beim Wiederverkauf). Grün-Minus: Lackschichten nicht auf Wasserbasis, kein […]

Lexus GS 300

02. Jan 2001Keine KommentareTests

Opulente Ausstattung zum vernünftigem Preis gehörte immer schon zu den markanten Lexus-Vorzügen, der neue GS 300 überzeugt zudem mit wohnlichem Interieur, tadelloser Ergonomie und sauberer Verarbeitung. Innen ist es nicht eng, die geringe hintere Sitztiefe paßt freilich nicht in die gehobene Mittelklasse. Großer, aber zerklüfteter und nicht erweiterbarer Kofferraum, auch die gepäck-quetschenden Heckdeckel-Scharniere stören. Seidiger, kultivierter und schon bei niedrigen Drehzahlen kräftiger Sechsyzlinder, der beim Spritkonsum nicht übermäßig zulangt. Die Fünfgang-Automatik paßt sich an den Fahrstil des Lenkers an, wechselt sanft die Gänge und verfügt außerdem über drei Schalt-Programme. Plus: leichtgängig-exakte Servo, ausgezeichnete Bremsen, agiles Handling. Dank serienmäßiger Stabilitäts-Kontrolle ist […]