Test BMW iX1 xDrive30 M Sportpaket

11. Juni 2023
Keine Kommentare
3.615 Views
Tests

FAHRZEUGDATEN

Marke:BMW
Klasse:Geländewagen/SUV
Antrieb:Allrad
Treibstoff:Elektro
Leistung:313 PS
Testverbrauch:20,5 kWh/100km
Modelljahr:2023
Grundpreis:62.382 Euro

Test BMW iX1: Statt eigenständige Elektrofahrzeuge auf die Räder zu stellen, geht BMW bei seinen Volumensmodellen lieber den einfach-geradlinigen Weg: Für jede Baureihe gibt es eine Strom-Version, erkennbar am vorangestellten „i“. Beim beliebten Kompakt-SUV X1 ist das folgerichtig der (hier getestete) iX1. Wem dessen solide 272 PS, serienmäßig auf alle vier Räder verteilt, noch nicht reichen, der zieht am Lenkrad-Paddel und gönnt sich für zehn Sekunden (z.B. für ein Überholmanöver) einen „Overboost“ von 313 PS. Da kommt richtig Freude auf, doch auch ohne Hebelzug ist die Sache weit entfernt von fad.

Stromer-Nachteile? Vernachlässigbar sind die unmerkliche Verkleinerung des Lade­abteils und der Entfall der ohnehin aufpreispflichtigen Verschiebe-Möglichkeit für die Fondbank. Bleibt die Sache mit der Reichweite: Aus dem ansehnlichen Normwert von 435 Kilometern wurden im winterlichen Test 315 Kilometer. Noch immer nicht übel, aber doch nur ein Drittel dessen, was ein X1-Diesel aus einer Tankfüllung holt. Akzeptabel, dass der iX1 in Sachen Preis & Power am oberen Ende der X1-Reihe verortet ist – unverständlich aber, warum er um 5000 Euro mehr kosten muss als sein sogar 326 PS starker Hybrid-Bruder xDrive30e. Die genaue Bewertung des Test BMW iX1 lesen Sie unten.

Dieser Test erschien übrigens mit vielen weiteren in der Ausgabe April 2023 von Alles Auto, hier online zu bestellen.

Foto: Robert May

Motor & Getriebe

Stets kraftvoller Schub, maximierbar via zehnsekündigem „Overboost“, dezente Geräuschkulisse. Mehrfach einstellbare Reku­perationsstärke, sehr gut funktioniert deren automatische Variante.

Fahrwerk & Traktion

Dynamische, nicht zu straffe Fahrwerks-Abstimmung mit serienmäßiger Adaptiv-Dämpfung. ­Agiles Handling, kaum empfindlich gegen Lastwechsel. Sehr direkte und präzise Progressiv-Lenkung, kräftige Bremsen. Tadellose Allrad-Traktion.

Bedienung & Multimedia

Komplexe, aber logisch aufgebaute Digital-Einheit aus Instrumenten und Touchscreen. Kabellose Smartphone-Integration Serie, induktives Handyladen gegen Aufpreis, gute ­Sprachsteuerung. Feines Sport-Gestühl, passable Rundumsicht, großer Wendekreis.

Innen- & Kofferraum

Ordentlich Passagier-Raum vorne wie hinten. Das Ladevolumen liegt auf dem (verringerten) Niveau des Plug-In-Hybrid, ist aber groß genug. Fondlehnen 2:1:2 neigungsverstell- und umlegbar. Brauchbares Kellerfach, doch kein „Frunk“. Viele Ablagen.

Dran & Drin

Passable Serienausstattung mit Navigation, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, E-Heckklappe etc., als „M Sportpaket“ zudem mit Progressiv-Lenkung,
Adaptiv-Dämpfern, Sportsitzen und 18 Zoll-Rädern. Extras teils nur über Pakete erhältlich. Fehlerfreie Verarbeitung, gediegene Materialien.

Schutz & Sicherheit

Sieben Luftsäcke (inklusive Zentralairbag) serienmäßig, doch wenige Assistenzsysteme – letztere sind über drei Aufpreis-Pakete schrittweise anreicherbar.

Reichweite & Laden

Im Winter deutlich reduzierte Reichweite – 315 Kilometer liegen aber im guten Stromer-Durchschnitt. Mittelprächtige Gleichstrom-Aufnahme (130 kW), beim Wechselstrom kann man vom 11 kW-Standard um 906 Euro auf starke 22 kW aufrüsten.

Preis & Kosten

Orientiert sich an der Hochpreis-Konkurrenz von Audi (Q4 50 e-tron) und Mercedes (EQA 350), teurer als das Tesla Model Y. Mitteldichtes Werkstattnetz, nur zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung. Verschleißabhängiges Service, gegen Einmalzahlung von 700 Euro sechs Jahre lang gratis.

Test BMW iX1 (Cockpit)

Übersichtlich und arm an Tasten: Das gekurvte ­Digital-Cockpit ist in allen X1-Varianten gleich. 

[vc_row][vc_column][vc_column_text]Test BMW iX1: Statt eigenständige Elektrofahrzeuge auf die Räder zu stellen, geht BMW bei seinen Volumensmodellen lieber den einfach-geradlinigen Weg: Für jede Baureihe gibt es eine Strom-Version, erkennbar am vorangestellten „i“. Beim beliebten Kompakt-SUV X1 ist das folgerichtig der (hier getestete) iX1. Wem dessen solide 272 PS, serienmäßig auf alle vier Räder verteilt, noch nicht reichen, der zieht am Lenkrad-Paddel und gönnt sich für zehn Sekunden (z.B. für ein Überholmanöver) einen „Overboost“ von 313 PS. Da kommt richtig Freude auf, doch auch ohne Hebelzug ist die Sache weit entfernt von fad. Stromer-Nachteile? Vernachlässigbar sind die unmerkliche Verkleinerung des Lade­abteils und der Entfall der ohnehin aufpreispflichtigen Verschiebe-Möglichkeit für die Fondbank. Bleibt die Sache mit der Reichweite: Aus dem ansehnlichen Normwert von 435 Kilometern wurden im winterlichen Test 315 Kilometer. Noch immer nicht übel, aber doch nur ein Drittel dessen, was ein X1-Diesel aus einer Tankfüllung holt. Akzeptabel, dass der iX1 in Sachen Preis & Power am oberen Ende der X1-Reihe verortet ist – unverständlich aber, warum er um 5000 Euro mehr kosten muss als sein sogar 326 PS starker Hybrid-Bruder xDrive30e. Die genaue Bewertung des Test BMW iX1 lesen Sie unten. Dieser Test erschien übrigens mit vielen weiteren in der Ausgabe April 2023 von Alles Auto, hier online zu bestellen. Foto: Robert May [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row el_class="amazon-zeile"][vc_column][vc_raw_html el_class="amazon-bild-text"]JTNDaWZyYW1lJTIwc2FuZGJveCUzRCUyMmFsbG93LXBvcHVwcyUyMGFsbG93LXNjcmlwdHMlMjBhbGxvdy1tb2RhbHMlMjBhbGxvdy1mb3JtcyUyMGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luJTIyJTIwc3R5bGUlM0QlMjJ3aWR0aCUzQTEyMHB4JTNCaGVpZ2h0JTNBMjQwcHglM0IlMjIlMjBtYXJnaW53aWR0aCUzRCUyMjAlMjIlMjBtYXJnaW5oZWlnaHQlM0QlMjIwJTIyJTIwc2Nyb2xsaW5nJTNEJTIybm8lMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBzcmMlM0QlMjIlMkYlMkZ3cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tJTJGd2lkZ2V0cyUyRnElM0ZTZXJ2aWNlVmVyc2lvbiUzRDIwMDcwODIyJTI2T25lSlMlM0QxJTI2T3BlcmF0aW9uJTNER2V0QWRIdG1sJTI2TWFya2V0UGxhY2UlM0RERSUyNnNvdXJjZSUzRHNzJTI2cmVmJTNEYXNfc3NfbGlfdGlsJTI2YWRfdHlwZSUzRHByb2R1Y3RfbGluayUyNnRyYWNraW5nX2lkJTNEYWxsZXNhdXRvLTIxJTI2bGFuZ3VhZ2UlM0RkZV9ERSUyNm1hcmtldHBsYWNlJTNEYW1hem9uJTI2cmVnaW9uJTNEREUlMjZwbGFjZW1lbnQlM0RCMENCS0NSV0oxJTI2YXNpbnMlM0RCMENCS0NSV0oxJTI2bGlua0lkJTNEMzhmY2M2YzFlNTUzOWY1OGFlMjkwNmJhMjkwYWI0ODMlMjZzaG93X2JvcmRlciUzRHRydWUlMjZsaW5rX29wZW5zX2luX25ld193aW5kb3clM0R0cnVlJTIyJTNFJTNDJTJGaWZyYW1lJTNF[/vc_raw_html][vc_raw_html el_class="amazon-bild-text"]JTNDaWZyYW1lJTIwc2FuZGJveCUzRCUyMmFsbG93LXBvcHVwcyUyMGFsbG93LXNjcmlwdHMlMjBhbGxvdy1tb2RhbHMlMjBhbGxvdy1mb3JtcyUyMGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luJTIyJTIwc3R5bGUlM0QlMjJ3aWR0aCUzQTEyMHB4JTNCaGVpZ2h0JTNBMjQwcHglM0IlMjIlMjBtYXJnaW53aWR0aCUzRCUyMjAlMjIlMjBtYXJnaW5oZWlnaHQlM0QlMjIwJTIyJTIwc2Nyb2xsaW5nJTNEJTIybm8lMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBzcmMlM0QlMjIlMkYlMkZ3cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tJTJGd2lkZ2V0cyUyRnElM0ZTZXJ2aWNlVmVyc2lvbiUzRDIwMDcwODIyJTI2T25lSlMlM0QxJTI2T3BlcmF0aW9uJTNER2V0QWRIdG1sJTI2TWFya2V0UGxhY2UlM0RERSUyNnNvdXJjZSUzRHNzJTI2cmVmJTNEYXNfc3NfbGlfdGlsJTI2YWRfdHlwZSUzRHByb2R1Y3RfbGluayUyNnRyYWNraW5nX2lkJTNEYWxsZXNhdXRvLTIxJTI2bGFuZ3VhZ2UlM0RkZV9ERSUyNm1hcmtldHBsYWNlJTNEYW1hem9uJTI2cmVnaW9uJTNEREUlMjZwbGFjZW1lbnQlM0RCMENCVExaN0MxJTI2YXNpbnMlM0RCMENCVExaN0MxJTI2bGlua0lkJTNEMDBmZjk2YTVlZWU5MGIxNWU3MTU2OTk5NDM0OGMxNjclMjZzaG93X2JvcmRlciUzRHRydWUlMjZsaW5rX29wZW5zX2luX25ld193aW5kb3clM0R0cnVlJTIyJTNFJTNDJTJGaWZyYW1lJTNF[/vc_raw_html][vc_raw_html el_class="amazon-bild-text"]JTNDaWZyYW1lJTIwc2FuZGJveCUzRCUyMmFsbG93LXBvcHVwcyUyMGFsbG93LXNjcmlwdHMlMjBhbGxvdy1tb2RhbHMlMjBhbGxvdy1mb3JtcyUyMGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luJTIyJTIwc3R5bGUlM0QlMjJ3aWR0aCUzQTEyMHB4JTNCaGVpZ2h0JTNBMjQwcHglM0IlMjIlMjBtYXJnaW53aWR0aCUzRCUyMjAlMjIlMjBtYXJnaW5oZWlnaHQlM0QlMjIwJTIyJTIwc2Nyb2xsaW5nJTNEJTIybm8lMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBzcmMlM0QlMjIlMkYlMkZ3cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tJTJGd2lkZ2V0cyUyRnElM0ZTZXJ2aWNlVmVyc2lvbiUzRDIwMDcwODIyJTI2T25lSlMlM0QxJTI2T3BlcmF0aW9uJTNER2V0QWRIdG1sJTI2TWFya2V0UGxhY2UlM0RERSUyNnNvdXJjZSUzRHNzJTI2cmVmJTNEYXNfc3NfbGlfdGlsJTI2YWRfdHlwZSUzRHByb2R1Y3RfbGluayUyNnRyYWNraW5nX2lkJTNEYWxsZXNhdXRvLTIxJTI2bGFuZ3VhZ2UlM0RkZV9ERSUyNm1hcmtldHBsYWNlJTNEYW1hem9uJTI2cmVnaW9uJTNEREUlMjZwbGFjZW1lbnQlM0RCMENEVkQ1VDlXJTI2YXNpbnMlM0RCMENEVkQ1VDlXJTI2bGlua0lkJTNENzQ5ZmUxNWYzYTczZGMxNWE2MWU1YzU2ZGJjMjMxMmElMjZzaG93X2JvcmRlciUzRHRydWUlMjZsaW5rX29wZW5zX2luX25ld193aW5kb3clM0R0cnVlJTIyJTNFJTNDJTJGaWZyYW1lJTNF[/vc_raw_html][vc_raw_html el_class="amazon-bild-text"]JTNDaWZyYW1lJTIwc2FuZGJveCUzRCUyMmFsbG93LXBvcHVwcyUyMGFsbG93LXNjcmlwdHMlMjBhbGxvdy1tb2RhbHMlMjBhbGxvdy1mb3JtcyUyMGFsbG93LXNhbWUtb3JpZ2luJTIyJTIwc3R5bGUlM0QlMjJ3aWR0aCUzQTEyMHB4JTNCaGVpZ2h0JTNBMjQwcHglM0IlMjIlMjBtYXJnaW53aWR0aCUzRCUyMjAlMjIlMjBtYXJnaW5oZWlnaHQlM0QlMjIwJTIyJTIwc2Nyb2xsaW5nJTNEJTIybm8lMjIlMjBmcmFtZWJvcmRlciUzRCUyMjAlMjIlMjBzcmMlM0QlMjIlMkYlMkZ3cy1ldS5hbWF6b24tYWRzeXN0ZW0uY29tJTJGd2lkZ2V0cyUyRnElM0ZTZXJ2aWNlVmVyc2lvbiUzRDIwMDcwODIyJTI2T25lSlMlM0QxJTI2T3BlcmF0aW9uJTNER2V0QWRIdG1sJTI2TWFya2V0UGxhY2UlM0RERSUyNnNvdXJjZSUzRHNzJTI2cmVmJTNEYXNfc3NfbGlfdGlsJTI2YWRfdHlwZSUzRHByb2R1Y3RfbGluayUyNnRyYWNraW5nX2lkJTNEYWxsZXNhdXRvLTIxJTI2bGFuZ3VhZ2UlM0RkZV9ERSUyNm1hcmtldHBsYWNlJTNEYW1hem9uJTI2cmVnaW9uJTNEREUlMjZwbGFjZW1lbnQlM0RCMEJSQlhSRjNDJTI2YXNpbnMlM0RCMEJSQlhSRjNDJTI2bGlua0lkJTNEYzM4YmE0MjYxNGY3MmFkZDM3NDQ1ZjU5MTQ3NDA1YjYlMjZzaG93X2JvcmRlciUzRHRydWUlMjZsaW5rX29wZW5zX2luX25ld193aW5kb3clM0R0cnVlJTIyJTNFJTNDJTJGaWZyYW1lJTNF[/vc_raw_html][/vc_column][/vc_row][vc_row][vc_column width="1/2" css=".vc_custom_1446571503268{padding-top: 5px !important;}"][vc_column_text el_class="testkategorien"] Motor & Getriebe Stets kraftvoller Schub, maximierbar via zehnsekündigem „Overboost“, dezente Geräuschkulisse. Mehrfach einstellbare Reku­perationsstärke, sehr gut funktioniert deren automatische Variante. Fahrwerk & Traktion Dynamische, nicht zu straffe Fahrwerks-Abstimmung mit serienmäßiger Adaptiv-Dämpfung. ­Agiles Handling, kaum empfindlich gegen Lastwechsel. Sehr direkte und präzise Progressiv-Lenkung, kräftige Bremsen. Tadellose Allrad-Traktion. Bedienung & Multimedia Komplexe, aber logisch aufgebaute Digital-Einheit aus Instrumenten und Touchscreen. Kabellose Smartphone-Integration Serie, induktives Handyladen gegen Aufpreis, gute ­Sprachsteuerung. Feines Sport-Gestühl, passable Rundumsicht, großer Wendekreis. Innen- & Kofferraum Ordentlich Passagier-Raum vorne wie hinten. Das Ladevolumen liegt auf dem (verringerten) Niveau des Plug-In-Hybrid, ist aber groß genug. Fondlehnen 2:1:2 neigungsverstell- und umlegbar. Brauchbares Kellerfach, doch kein „Frunk“. Viele Ablagen. Dran & Drin Passable Serienausstattung mit Navigation, Klimaautomatik, Rückfahrkamera, E-Heckklappe etc., als „M Sportpaket“ zudem mit Progressiv-Lenkung, Adaptiv-Dämpfern, Sportsitzen und 18 Zoll-Rädern. Extras teils nur über Pakete erhältlich. Fehlerfreie Verarbeitung, gediegene Materialien. Schutz & Sicherheit Sieben Luftsäcke (inklusive Zentralairbag) serienmäßig, doch wenige Assistenzsysteme – letztere sind über drei Aufpreis-Pakete schrittweise anreicherbar. Reichweite & Laden Im Winter deutlich reduzierte Reichweite – 315 Kilometer liegen aber im guten Stromer-Durchschnitt. Mittelprächtige Gleichstrom-Aufnahme (130 kW), beim Wechselstrom kann man vom 11 kW-Standard um 906 Euro auf starke 22 kW aufrüsten. Preis & Kosten Orientiert sich an der Hochpreis-Konkurrenz von Audi (Q4 50 e-tron) und Mercedes (EQA 350), teurer als das Tesla Model Y. Mitteldichtes Werkstattnetz, nur zwei Jahre garantie-ähnliche Gewährleistung. Verschleißabhängiges Service, gegen Einmalzahlung von 700 Euro sechs Jahre lang gratis.[/vc_column_text][/vc_column][vc_column width="1/2"][vc_column_text css=".vc_custom_1686509266717{margin-top: 0px !important;margin-bottom: 0px !important;}"][/vc_column_text][vc_column_text css=".vc_custom_1686508573293{margin-top: 0px !important;padding-top: 10px !important;padding-right: 10px !important;padding-bottom: 10px !important;padding-left: 10px !important;background-color: #f2f2f2 !important;}"]Übersichtlich und arm an Tasten: Das gekurvte ­Digital-Cockpit ist in allen X1-Varianten gleich. [/vc_column_text][vc_empty_space height="5px"][vc_column_text][taq_review][/vc_column_text][/vc_column][/vc_row][vc_row css=".vc_custom_1446570885481{padding-top: 15px !important;}"][vc_column][vc_tabs][vc_tab title="Technik" tab_id="ed3d3eb5-217d-33e84-32475293-fb437b75-6fea"][vc_column_text]Synchronmotor v+h, Spitzenleistung 313 PS (230 kW), Dauerleistung 128 PS (94…

6.8

FAZIT

BMWs Elektro-SUV-Einsteiger: gediegen, dynamisch – und teuer.

Motor & Getriebe
Fahrwerk & Traktion
Bedienung & Multimedia
Innen- & Kofferraum
Dran & Drin
Schutz & Sicherheit
Reichweite & Laden
Preis & Kosten
User-Wertung : Keine Bewertungen bisher!
7

Synchronmotor v+h, Spitzenleistung 313 PS (230 kW), Dauerleistung 128 PS (94 kW), max. Drehmoment 494 Nm, Akku (netto) 64,8 kWh, Allradantrieb mit fixer Übersetzung, Scheibenbremsen v/h (bel.)

L/B/H 4500/1845/1616 mm, Radstand 2692 mm, 5 Sitze, Wendekreis 11,9 m, Reifendimension 225/50 R 18 (Testwagen-Bereifung 245/45 R 19), Kofferraumvolumen 490–1495 l, Leergewicht (EU) 2085 kg, zul. Gesamtgewicht 2580 kg, max. Anh.-Last 1200 kg

0–100 km/h 5,6 sec, 60–100 km/h 3,4 sec, Spitze 180 km/h, Steuer (jährl.) keine, Werkstätten in Österreich 66, Service verschleißabhängig (mind. alle 2 Jahre), WLTP-Normverbrauch kombiniert 17,1 kWh, Testverbrauch 20,5 kWh, Reichweite Norm/Test 435/315 km, Ladedauer bei 11 kW (100%) 6:30 Std, bei 130 kW Gleichstrom (80%) 29 Min

sechs Airbags plus Zentralairbag v, Notbrems- und Spurhalte-Assistent, ­Tempomat, Rückfahrkamera, Einpark-Vollautomatik, LED-Scheinwerfer, Licht-, Regen- und Fernlichtsensor, Widescreen-Digitaldisplay inkl. 10,7 Zoll-Touchscreen, Navigation, div. Online-Dienste, Audiosystem mit DAB-Tuner und 6 LS, Android Auto & Apple CarPlay, Sprachsteuerung, heizbare E-Außenspiegel, Zweizonen-Klimaautomatik, Kunstleder-Polsterung, Sportsitze v, E-Parkbremse, E-Heckklappe, Adaptiv-Fahrwerk, Sportlenkung, 18- Zoll-Aluräder, Ladekabel Mode 2 und Mode 3 etc.

Innovations-Paket (Adaptiv-Scheinwerfer, schlüsselloser Zugang, Headup-Display, Rundumkameras, aut. abblendende Spiegel, Außenspiegel el. klappbar, induktives Handy­laden etc.) € 3630,–, Driving Assistant professional (Adaptiv-Tempomat, Spurhalte-, Spurführungs-, Spurwechsel- und Stau-Assistent, Querverkehrswarner v/h etc.) € 1914,–, Lenkrad-Sitzheizung € 204,–/402,–, Echtleder-Polsterung € 1308,–, E-Sitzverstellung vorne mit Memory € 960,–, 19/20 Zoll-Aluräder ab € 906,–/1914,–, Metallic-Lack ab € 876,– etc.