Ferrari liefert wieder den Motor des Jahres

21. Juni 2017
1.975 Views
Aktuelles

Wie jedes Jahr wurden auch 2017 wieder die internationalen Motoren des Jahres gekürt. Die Krone ging dabei erneut an Ferrari, deren 3,9 Liter Biturbo-V8 aus dem 488 GTB haushoch gewann (251 Punkte). Platz Zwei ging an die neuen 3 Liter Turbo-Boxermotoren von Porsche (216 Punkte), die aktuell in diversen Leistungsstufen im 911er zum Einsatz kommen. Der dritte Stockerlplatz gehört BMW und ihrem 1,5 Liter Dreizylinder samt E-Motor (151 Punkte), der im i8 für Vortrieb sorgt.

Zu den Einzelwertungen:

Performance-Engine of the Year:
Ferrari 3.9-litre biturbo V8
(Ferrari 488 GTB/Spider)

New Engine of the Year:
Honda 3.5-litre V6 electric-gasoline hybrid
(Honda / Acura NSX)

Green Engine of the Year:
Tesla full-electric powertrain
(Tesla Model S, Model X)

Electric Powertrain of the Year:
Tesla full-electric powertrain
(Tesla Model S, Model X)

unter 1 L Hubraum:
Ford 999cc three-cylinder turbo
(Ford Fiesta, B-Max, Focus, C-Max, Grand C-Max, Mondeo, EcoSport)

1,0-1,4 Liter Hubraum:
PSA Peugeot Citroen 1.2-litre three-cylinder turbo
(Peugeot 208, 308, 2008, 3008, 5008, Citroen C3, C3 Picasso, C4, C4 Cactus, C4 Picasso / Grand Picasso, DS3, DS4)

1,4-1,8 Liter Hubraum:
BMW 1.5-litre three-cylinder electric-gasoline hybrid
(BMW i8)

1,8-2,0 Liter Hubraum:
Porsche 2-litre turbo
(Porsche 718 Boxster, 718 Cayman)

2,0-2,5 Liter Hubraum:
Audi 2.5-litre five-cylinder turbo
(Audi RS3, TT RS)

1,5-3,0 Liter Hubraum:
Porsche 3-litre six-cylinder turbo
(Porsche 911 Carrera, 911 Carrera 4, 911 Carrera S, 911 Carrera 4S, Carrera GTS)

3,0.-4,0 Liter Hubraum:
Ferrari 3.9-litre biturbo V8
(Ferrari 488 GTB/Spider)

Über 4,0 Liter Hubraum:
Ferrari 6.3-litre V12
(Ferrari F12, F12 tdf)

Die Ergebnisse im Detail findet ihr hier!

Kommentar abgeben